Gradierwerk im Kurpark

Technikdenkmal und Freiluft-Inhalatorium

In Bad Orb finden Sie das größte noch bestehende Gradierwerk in Hessen. Mit 155 Metern Länge, 12 Metern Breite und 18 Metern Höhe ragt das letzte von 10 Technikdenkmälern aus der Zeit der Salzgewinnung inmitten des Kurparks empor.

Alle (4) Bilder anzeigen »

Das ortsgebundene Heilmittel, die Bad Orber Sole, rieselt über den Schwarzdornreisig und erfreut vor allem Gesundheitsurlauber, denn das Freiluft-Inhalatorium garantiert ein Klima wie am Meeresstrand.

Das Gradierwerk wurde 1806 errichtet und ist noch als einziges von zehn Gradierwerken der Saline Orb erhalten. Es ist eines vom seltenen Typ: selbststehend, mit zwei Rieselwänden und breit überdacht. Das Gebäude ist durch seine inneren Verstrebungen genügend standsicher, um Windkräfte und Schublasten der Rieselwände aufzunehmen, ohne dass es Schrägstützen nach außen bedarf.

In den vergangenen Jahren wurde das Technikdenkmal grundlegend saniert und seit April 2010 ist das Gradierwerk wieder vollständig nutzbar. 1/3 der Kosten für die Sanierung wurden vom Verein "Freunde des Bad Orber Gradierwerks e. V." gespendet. Der Verein wurde im Jahr 1997 von engagierten Bürgern und Gästen zur Erhaltung und Instandsetzung des einzigartigen Denkmals gegründet und sammelt bei Festen und Veranstaltungen, durch den Verkauf von Speisen und Getränken und selbstgesiedetem Salz, Geld zum Erhalt des Gradierwerks.

In einer Abstimmung des hessischen Fernsehens wurde es zudem zur zweitbeliebtesten Sehenswürdigkeit in Hessen gewählt.

Das Gradierwerk ist von Sonntag nach Frühlingsanfang bis Anfang November in Betrieb.

Online buchen

Jetzt Tickets für die kommenden Veranstaltungs-Highlights in der Konzerthalle sichern!!!

"Tratsch im Treppenhaus"

Samstag, 18. November 2017
Ohnsorg-Theater

Welthits auf Hessisch:

„Die Verhessung der Welt"
11.11.2017, Konzerthalle