Übernachtungszahlen in Bad Orb erneut gestiegen

Rund 71.000 Gäste und 448.000 Übernachtungen sorgen für ein erfolgreiches Urlaubsjahr

Bad Orb im Spessart, im März 2017. Die Übernachtungsstatistik für das Jahr 2016 liegt vor: Im vergangenen Jahr konnten die Bad Orber Gastgeber insgesamt 70.863 Ankünfte und 448.187 Übernachtungen verbuchen. Das Hessische Statistische Landesamt in Wiesbaden zählte 68.992 Gästeanreisen und 438.427 Übernachtungen für die Kurstadt. Hinzu kommen 1.871 Gäste mit 9.760 Übernachtungen in Betrieben unter zehn Betten. Bad Orb ist damit der übernachtungsstärkste Ort im Main-Kinzig-Kreis.

2016 erhöhte sich die Zahl der Gesamtübernachtungen in Bad Orb um 4,7 Prozent. Das sind 20.166 Übernachtungen mehr als noch im Jahr 2015. Die Gästeanreisen stiegen um 9,2 Prozent. Dies entspricht einem Plus von 5.943 Gästen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 6,3 Tage. Mit dieser Jahresbilanz liegt die Kurstadt auch über dem bisherigen Rekordjahr 2014.

Im Detail heißt das: Auf die Bad Orber Kliniken entfallen 253.724 Übernachtungen. Das sind 43,4 Prozent der Gesamtübernachtungen der Kurstadt. Im Vergleich zu 2015 ist den Kliniken ein Übernachtungszuwachs von fünf Prozent zuzuschreiben. Die Patientenanreisen konnten 2016 von 13.836 auf 14.902 und somit um 7,7 Prozent gesteigert werden.

In den Betrieben ab zehn Betten stiegen die Gästezahlen um 7,6 Prozent von 35.617 auf 38.323. Die Übernachtungen erhöhten sich um 3,8 Prozent von 117.150 auf 121.590. 65 Prozent der Gastgeber in dieser Kategorie, zu der Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen gehören, verzeichneten ein Übernachtungsplus.

Ein Minus mussten die Gastgeber mit einer Bettenkapazität unter zehn Betten hinnehmen. Hier reduzierten sich die Gästeanreisen um 8,3 Prozent von 2.041 auf 1.871. Die Übernachtungen sanken um 12,2 Prozent von 11.120 auf 9.760. Die Reduzierung der Übernachtungen in diesem Bereich ist unter anderem auf den Wegfall einiger Unterkunftsbetriebe in den vergangenen Jahren zurückzuführen.

„Wir freuen uns über den positiven Jahresabschluss 2016“, so der Geschäftsführer Dr. Jörg Steinhardt. „Seit der Neuausrichtung und Restrukturierung der Kurgesellschaft konnten die Gästezahlen kontinuierlich gesteigert werden. Die Zahl der Anreisen wurde seit 2009 insgesamt um 26,2 Prozent und die Zahl der Übernachtungen um 13,2 Prozent angehoben“.

Bei den Anfragen zu Kur-, Gesundheits- und Wellnessangeboten konnten vor allem die Pauschalen „Rücken-Vitalwoche“ und „Atemweg-Vitalwoche“ im letzten Jahr punkten. Im Bereich Aktivtourismus stiegen die Nachfragen vor allem zum Thema Wandern und „Spessartbogen“ deutlich an.

Mit 4,7 Prozent Zuwachs der Übernachtungszahlen liegt Bad Orb deutlich über dem durchschnittlichen Übernachtungsplus des Main-Kinzig-Kreises (1 Prozent), des Landes Hessen (1,3 Prozent) sowie dem Deutschlandtrend (3 Prozent).

Das Hessische Statistische Landesamt mit Sitz in Wiesbaden erfasst und veröffentlicht auf Basis des Gesetzes zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr die monatlichen Gäste- und Übernachtungszahlen von Beherbergungsbetrieben ab zehn Betten. Die Angaben für Betriebe unter zehn Betten beruhen auf der Erhebung des Kurbeitrages.

Jetzt Tickets für die kommenden Veranstaltungs-Highlights in der Konzerthalle sichern!!!

Bad Orber Weihnachtsmarkt
09. und 10. Dezember 2017

Musical Highlights Vol. 11 - Die schönsten Songs in einer Show

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20 Uhr,
Konzerthalle Bad Orb