Los Temperamentos: „Entre dos Tiempos“

Informationen

Der Kulturkreis Bad Orb bestand 2020 ein Vierteljahrhundert, und es wäre nicht der Kulturkreis, wenn das Jubiläum nicht auch mit besonderen Veranstaltungen gekrönt werden sollte, darunter mit einem Konzert von „Los Temperamentos“. Doch auch hier machte die Pandemie sowohl 2020 als auch 2021 einen dicken Strich durch die Rechnung.

2022 wird ein neuer Anlauf für Samstag, 2. Juli 2022, 20:00 Uhr, genommen.

„Einfach ein Muss für alle Musikliebhaber“, weist der Vorstand auf die mitreißende Qualität der Veranstaltung hin. Das Konzert, für das eigens eine große Bühne im Gartensaal aufgebaut wird, steht unter dem Motto „Entre dos Tiempos“, also „Zwischen den Zeiten“ und umfasst vor allem Barockmusik von europäischen Komponisten, darunter Arcangelo Corelli und Jean-Baptiste Barrière sowie Tonschöpfern aus Mexico, Peru oder Venezuela. „Los Temperamentos“ beweisen, dass Musik des Barocks immer noch lebendig klingen und die Zuhörer mitnehmen kann. „Entre dos Tiempos“ stehe für die in unserem Leben ständig vorhandene Veränderung zwischen Bewegung und Ruhe, zwischen Liebe und

Hass, zwischen Vertrautheit und dem Erforschen des Unbekannten, vermittelt das Ensemble. Das Wandeln zwischen den verschiedenen Gefühlswelten mache das Leben und schließlich auch die Musik spannend und abwechslungsreich. Von wechselnden Emotionen bis hin zu gegenläufigen exotischen Rhythmen in der Musik des Barocks spiegelt "Entre dos Tiempos" das ewige Dasein "zwischen zwei Zeiten" wider; als wäre das Leben ein Tanz, der fortwährend den Takt wechselt.

Auch die Zeitenwende, die mit der Kolonialisierung Südamerikas eintrat, ein Thema, mit dem sich das Ensemble intensiv auseinandersetzt, greifen die Musiker in diesem Kontext auf und führen den Zuhörer in ein farbenfrohes Lateinamerika des 18. Jahrhunderts. Weiter zu hören sind in diesem Konzert virtuose barocke Kompositionen sowie Überlieferungen traditioneller Volkslieder aus Ländern wie Italien, Mexiko, Frankreich oder Peru. Das Ensemble gründete sich 2009 aus Absolventen der „Akademie für Alte Musik Bremen“. Inzwischen haben die Musiker aus Mexiko, Kolumbien, Ungarn und Deutschland längst ihren eigenen Ton gefunden, eine Melange aus lateinamerikanischem und europäischem Barock: expressiv, rhythmisch und tänzerisch – mit selbst geschriebenen Arrangements und unverwechselbaren Klangfarben.

Temperamentvoll und sinnlich interpretieren sie die Werke bekannter Komponisten, aber auch wiederentdeckte Schätze noch unbekannter Meister.

Begeisterte Pressestimmen bescheinigen dem Ensemble, dass, wenn „Los Temperamentos“ die Bühne erstürmten, überall Musik sei oder sprechen von „bebenden Bühnen“ und einer „faszinierenden Verbindung aus Entspannung und Aufmerksamkeit, aus Vorfreude und Neugier“.

Mehr anzeigen »

Online Ticket

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.