translate translate

Bildeichenweg Bad Orb - Rundweg 4

Wanderung

Der Wanderweg "Bildeichenweg" startet im schönen Haseltal und führt Wanderer durch den hessischen Spessart in reizvoller Landschaft vorbei an Kultur- und Naturdenkmälern wie der Bildeiche.

 

 

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2:45 h
  • Länge 9,9 km
  • Aufstieg 265 m
  • Abstieg 271 m
  • Niedrigster Punkt 199 m
  • Höchster Punkt 401 m

Beschreibung

Unsere Tour beginnt im idyllischen Haseltal mit Haselweiher, welches weitestgehend Naturschutzgebiet ist. Das Tal gilt als das schönste des Kurortes. Hier steht auch das Jagdhaus Haselruhe, welches 1907 von Walter vom Rath mitten in seinem Jagdrevier erbaut wurde. Walter vom Rath war einer der Frankfurter Jagdherren, die in Bad Orb den Grundstein für den Kurbetrieb gelegt haben. Seit 1964 wird das Jagdhaus gastronomisch genutzt.

Auf unserer Wanderung kommen wir an der Bildeiche vorbei. Mit ihrer kleinen Kapelle ist sie eine Station auf dem Wallfahrtsweg von Bad Orb nach Alsberg und ein Naturdenkmal. Die Eiche wurde ursprünglich vermutlich als Wegekreuzungsbaum gepflanzt.

Der Rundwanderweg startet und endet am Wanderparkplatz "Haselruhe". Wir folgen der Wegmarkierung 4. Vorbei am Jagdhaus Haselruhe geht es rechts relativ steil nach oben. Der Weg folgt bis zur Höhe dem Premiumwanderweg „Spessartbogen“.

Auf der Höhe gehen wir nach links, nun eben, weiter in Richtung Bildeiche. Dort angekommen, kann, wer möchte, an der Kapelle eine kurze Rast zur Besinnung einlegen, bevor wir von dort eben in Richtung Klingental weiterlaufen. Ins Klingental selbst, geht es relativ steil bergab bis man unten auf den Haselbach trifft. Hier gehen wir scharf nach links weiter und folgen dem Bachlauf bis zur Straße, die zum Jagdhaus Haselruhe führt.

Wer vorher schon Rast machen möchte, der biegt nicht links ab, sondern geht ein paar Meter geradeaus. Dort befindet sich auf der rechten Seite das Cafe Waldmühle.

Wer stattdessen weitergegangen ist, überquert die Straße und geht ein kurzes Stück auf einem schmalen Weg bergauf zu einem breiten Wanderweg. Dort gehen wir links und erreichen den Haselweiher, der links des Weges liegt. Von hier aus ist der Weg identisch mit dem „Spessartbogen“, der uns geradeaus an einer schönen Kneippanlage vorbeiführt und weiter zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz "Haselruhe".

DIe Routenbeschreibung erfolgte durch den Wanderexperten Michael Kraut.

 

Wanderschuhe und ausreichend Verpflegung werden empfohlen.
Besuchen Sie zum Abschluss der Tour das Jagdhaus Haselruhe und lassen Sie den Tag bei einem leckeren Essen ausklingen. 

An der Autobahn A 66 Frankfurt-Fulda finden Sie die Abfahrt "Bad Orb/Wächtersbach". Von dort sind es noch ein paar Kilometer über die Landstraße L3199 nach Bad Orb. Wenn Sie in den Ort fahren befinden Sie sich auf der Frankfurter Straße. Von dort biegen Sie an der zweiten Ampel nach links ab in die Bahnhofstraße. Nach ca. 100 Metern biegen Sie nach rechts ab in die Haseltalstraße und folgen dieser ca. 4,5 km bis zum Parkplatz. 

 Alternativ können Sie die Route auch zu Fuß gehen. Folgen Sie ab Salinenplatz der Beschilderung "Zubringerweg 22". 

Direkt am Startpunkt der Tour befindet sich der kostenlose Wanderparkplatz Haselruhe. 

Bad Orb befindet sich an der Bahnstrecke Frankfurt/Fulda, Ausstiegsbahnhof ist Wächtersbach. Von dort haben Wanderer mit dem Bus MKK 81 regelmäßig Anschluss nach Bad Orb. Umsteigestationen für ICE und IC sind Frankfurt/Main, Hanau oder Fulda. 

Ab dem Busbahnhof Bad Orb folgen wir dem "Zubringerweg 22" für 4,7 km.

Eine Karte mit allen Rundwanderwegen rund um Bad Orb, sowie weitere Wanderkarten erhalten Sie in der Tourist-Information, Kurparkstraße 2, 63619 Bad Orb, Tel. 06052 83-0.