translate translate

Kino in der Konzerthalle: "Nightlife"

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Am Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 19:30 Uhr, zeigt das Kino Bad Orb die deutsche Komödie „Nightlife“. In Nightlife wollen Elyas M'Barek und Palina Rojinski auf ihrem ersten Date eine Berliner Nacht miteinander verbringen, werden von Frederick Lau als drittem Rad am romantischen Wagen aber gewaltig ins Schleudern gebracht.

Milo (Elyas M’Barek) und Renzo (Frederick Lau) sind seit vielen Jahren beste Freunde. Ihre gemeinsame Leidenschaft: das Berliner Nachtleben, wo Milo kellnert und Renzo die meiste Zeit selbst Party macht. Doch mit diesem Lotterleben soll nun Schluss sein: Die beiden Buddys träumen von einer eigenen Bar und versuchen, den dafür notwendigen Geldkredit aufzutreiben. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Renzo ist wegen eines „harmlosen“ Drogendelikts vorbestraft. Als ihnen ihr Bankberater den Kredit verwehrt, stürzen sich die zwei einmal mehr ins Nightlife. Hier lernt Milo unverhofft die kurz vor einem längeren Auslandsaufenthalt befindliche Sunny (Palina Rojinski) kennen. Durch einen kuriosen Zufall tragen beide an diesem Abend eine Augenklappe – es muss also Schicksal sein, sodass die beiden beschließen, es drauf ankommen zu lassen und sich auf ein Date zu treffen. Doch so aufgeregt Milo am nächsten Tag auch ist, so unsicher werden plötzlich die Pläne, denn Renzo hat sich wieder einmal mit den Falschen angelegt. So finden sich er und Milo plötzlich auf einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd durch Berlin wieder. Dabei will Milo doch eigentlich nur Sunny richtig kennen lernen…

Verhoeven setzt einmal mehr auf ein breites Arsenal an Comedy, in dem er Slapstick einen ähnlich großen Platz einräumt wie Wortwitz und Situationskomik. Vor allem Frederick Lau („Victoria“) besticht einmal mehr als sympathischer Tollpatsch, aber auch Elyas M’Barek zeigt sich hier in seiner komischsten Rolle seit „Fack ju Göhte“. Viel besser noch steht ihm allerdings der schwärmerische Milo zu Gesicht. Hier punktet er vor allem im Zusammenspielt mit der hin und wieder noch ein wenig hölzern agierenden Palina Rojinski (beide mimten gemeinsam auch schon das Paar in „Willkommen bei den Hartmanns“). Wie aber bereits in „Männerherzen“ sowie der noch etwas besseren Fortsetzung „Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“ sind es auch in „Nightlife“ wieder einmal die vielen Nebencharaktere, die am meisten Spaß bereiten. Vom bemüht die Rampensau gebenden, aber eigentlich steifen Bankberater über eine die Sau rauslassende Fantasy-Kostüm-Spielgemeinschaft bis hin zu den die Jagd auf Milo und Renzo eröffnende Gangster-Kombo finden sich die größten (Darsteller-)Vorzüge im Detail. Und die vielen dafür gewonnenen Schauspielerinnen und Schauspieler haben sichtbar Spaß daran, ihre ihnen auf den Leib geschriebenen Rollen auszufüllen.

Deutschland 2020, Regie: Simon Verhoeven, Darsteller: Elyas M’Barek, Frederick Lau, Palina Rojinski, Julian Loomann, Nicholas Ofczarek, Caro Cult, Länge: 100 Min., ab 12 J.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise aufgrund der Corona-Pandemie:

  • Bei allen Veranstaltungen müssen die geltenden Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden.
  • Teilweise benötigen Sie zur Teilnahme an einer Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz. Bringen Sie daher immer eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit.
  • Bei jeder Veranstaltung muss eine detaillierte Anwesenheitsdokumentation geführt werden. Der Veranstaltungsleiter wird Sie nach Ihrem vollständigen Namen, Ihrer Adresse und Ihren Kontaktdaten fragen. Sollten Sie der Registrierung widersprechen, so ist eine Teilnahme nicht möglich.
  • Bitte erscheinen Sie immer rechtzeitig am Veranstaltungsort.
  • Sollten Sie sich krank fühlen oder in den letzten Tagen zu Corona-Erkrankten Kontakt gehabt haben, so kann eine Teilnahme nicht erfolgen.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.